Archiv der Kategorie: Allgemein

Können meine Urlaubstage verfallen?

Oder kann ich meinen Resturlaub auch in das nächste Kalenderjahr mitnehmen? Grundsätzlich nein, denn der Zweck des Urlaubs ist die Erholung. Und deshalb sollte er, möglichst zusammenhängend, auch in dem Jahr genommen werden, in dem er entstanden ist. Allerdings ist es ausnahmsweise möglich den Resturlaub in das nächste Jahr mitzunehmen. Hierbei ist zu beachten, dass dieser Resturlaub in den meisten Fällen bis zum 31. März genommen werden muss, da er ansonsten verfällt, vgl. § 7 Abs. 3 Satz 3 Bundesurlaubsgesetz.

Deshalb solltet ihr immer wissen, wie viele Urlaubstage euch noch zustehen.

Allerdings ist es auch möglich, dass z.B. in einem für euch geltenden Tarifvertrag längere Übertragungszeiträume vereinbart wurden. Hier lohnt es sich also einen Blick in den Tarifvertrag zu werfen.

Ausnahmsweise kann es sogar sein, dass ihr noch einen Urlaubsanspruch aus zwei Jahren davor geltend machen könnt. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn ihr in diesem Jahr durchgehend krank gewesen seid und ihr diesen Urlaub im darauffolgenden Jahr nicht in Anspruch nehmen konntet. Denn auch wenn ihr krank gewesen seid, habt ihr trotzdem einen Urlaubsanspruch. Aber auch diesen Urlaubsanspruch müsst ihr, soweit keine anderen Regelungen existieren, bis zum 31. März nehmen, da er ansonsten ebenfalls mit dem Anspruch aus dem Vorjahr verfällt.

Zum besseren Verständnis ein Beispiel:

Mark war 18 Jahre alt als er im Jahr 2013 seine 3 ½ jährige Ausbildung begonnen hat. Das komplette Jahr 2014 war er krankgeschrieben und konnte deshalb seinen Urlaub nicht nehmen. Im Jahr 2015 ist er wieder gesund und kann seinen Jahresurlaub nehmen. Den Resturlaubsanspruch aus dem Jahr 2014 muss er dann bis zum 31.03.2016 genommen haben, da er ansonsten verfällt.